Fallbacks in MediaWiki

geOps bietet zu seinen Applikationen Hilfetexte als Wiki-Artikel an. Die Texte können also einfach angepasst werden und werden kontextsensitiv präsentiert. Letzteres wird in einem nachfolgenden Artikel konkret erklärt.

Wir bieten eine Sammlung von Hilfetexten an, die auf die gesamte Produktlinie zutreffend sind. Diese Sammlung bildet sozusagen den Grundstock an Hilfetexten für alle Benutzer der Software-Produktlinie. Varianten der Produktlinie werden als Anwendungen beim Kunden genutzt. Ebenso wie Synergieeffekte  bei der Entwicklung von Anwendungen genutzt werden, wollten wir diese beim Inhalt des Hilfesystems nutzen.

Mit einer Erweiterung für MediaWiki ist dies gelungen. Zu jedem Artikel im Wiki (entspricht einem Hilfetext) können nun kundenspezifische Versionen angelegt werden. Je nach Kunde liefert liefert das Wiki die spezifischen Hilfetexte. Sollte kein spezifischer Inhalt existieren, wird automatisch die allgemeingültige Version des Hilfetext geliefert.

Bei der Ermittlung der Sprache wird ähnlich verfahren: Wenn der Artikel in der Wunschsprache des Benutzers vorliegt, wird diese Version natürlich verwendet. Sollte dies nicht möglich sein, dann bekommt der Benutzer einen Artikel in der Systemsprache angezeigt.

Die von geOps entwickelte MediaWiki-Erweiterung priorisiert die Auslieferung von Artikeln wie folgt;

  • Kundenspezifische Version in Wunschsprache
  • Kundenspezifische Version
  • Allgemeine Version in Wunschsprache
  • Allgemeine Version

Entscheidungspunkte der Priorisierung bei Auslieferung von Wiki-Artikeln

Die Priorisierung der erfolgt selbstverständlich für den Benutzer transparent. Das heißt bei Verfügbarkeit eines besser passendem Artikel wie dem angefragtem wird dieser geliefert, andernfalls eben der angefragte Artikel.

Unsere angesproche Erweitung für MediWiki erhalten sie finden Sie zu eigenen Verwendung bei GitHub.

geschrieben von Friedjoff Trautwein | 4.2.2011
Mehr zum Thema
8 min Lesezeit | Blog

Hinzufügen von Typ-Hinweisen zu vorhandenem Code in Python

Der Python-Interpreter behandelt Typen auf dynamische und flexible Weise ohne Einschränkungen bezüglich des Objekttyps, dem eine Variable zugewiesen ist. Seit Python 3.5 haben Programmierer die Möglichkeit, Typ-Annotationen in ihren Code einzufügen, um zu prüfen, ob die Variablentypen gültig sind. In diesem Blogeintrag zeigen wir Ihnen, wie man das macht.

weiterlesen
2 min Lesezeit | Blog

Next.js Routing mit Nginx

Automatisch eine Nginx Routing-Konfiguration für statische Next.js Projekte generieren.

weiterlesen
2 min Lesezeit | Blog

Von Backend bis Frontend: wir suchen Verstärkung

Wir bieten zwei Stellen als Fullstack- oder Backend-Entwickler:innen für unsere Offices in Freiburg und Olten. Wenn du deine Leidenschaft in einem starken Team einbringen willst, dann solltest du dich bewerben.

weiterlesen
3 min Lesezeit | Blog

Umstellung von enzyme auf testing-library/react

Wir haben unsere Frontend-Unit-Tests von enzyme auf testing-library/react umgeschrieben. Dieser Artikel bietet einen schnellen Überblick über die Aktualisierungen.

weiterlesen
2 min Lesezeit | Blog

mapset 2.0 mit MUI

mapset 2.0 wurde unter Verwendung der Open-Source-React-Komponentenbibliothek MUI (Material-UI) umfassend überarbeitet.

weiterlesen
3 min Lesezeit | Blog

CORS in Django für Entwicklungs­umgebung

In diesem Beitrag geht es darum, wie man ein Django-Projekt so aufbaut, dass es nur im DEBUG-Modus CORS-Requests zulässt, auch wenn diese einen Login im Backend erfordern. Das Setup vereinfacht Tests in internen Entwicklungsumgebungen.

weiterlesen

Kontakt

geOps AG
Solothurnerstrasse 235
CH-4600 Olten

fon: +41 61 588 05 05
mail: info@geops.ch
geOps GmbH
Bismarckallee 10
D-79098 Freiburg

fon: +49 761 458 925 0
mail: info@geops.de